Senat entscheidet über MUF-Standorte

Die „Berliner Woche“ berichtet:

Die Senatsfinanzverwaltung hat die Standorte für die beiden neuen Modularen Unterkünfte für Flüchtlinge (MUF)  im Bezirk festgelegt. Das Bezirksamt beschwert sich nach wie vor über die schlechte Abstimmung seitens des Senats und verlangt weitere Nachbesserungen.

Zumindest bei einem der beiden Standorte hat das Bezirksamt den Senat umstimmen können. Die neue MUF in Hellersdorf wird nicht auf dem Gelände des Gutes Hellersdorf gebaut, sondern auf dem Grundstück Zossener Straße 156. Es befindet sich an der Zossener Straße/Ecke Kastanienallee. Den vom Senat im Februar vorgeschlagenen Bau auf dem Gelände des Gutes Hellersdorf hatte das Bezirksamt abgelehnt. Es will die Flächen als Gewerbestandort erhalten und die Gesobau rund um das Gut Wohnungen bauen. Gemeinsam schlugen sie dem Senat die Brache an der Zossener Straße/Ecke Kastanienallee vor. Bereits im Oktober 2016 wurde kaum 500 Meter weiter entfernt eine Containersiedlung für Flüchtlinge, ein sogenanntes Tempohome, in Betrieb genommen.

Weiterlesen

Protest gegen geplante Flüchtlingsunterkunft – aus Sorge um die Natur

Der „Tagesspiegel“ berichtet:

In Berlin-Lichterfelde haben Bewohner wegen einer geplanten Modularen Flüchtlingsunterkunft eine Initiative gegründet. Sie wollen ihren Wald schützen und fürchten auch, dass der soziale Friede kippt.

Lennart isst knapp überm Fußboden. Da hat er sich in seinem Sitz entspannt zurückgelehnt, seine Arme hängen lässig da, er braucht sie nicht, er wird ja auch so bestens mit Nahrung versorgt. Macht doch alles seine Mutter, das ist einer der Vorteile, wenn man erst acht Monate alt ist.

Lennart ist es auch egal, dass zwei Meter entfernt sein Vater mit drei Männern am Wohnzimmertisch sitzt und dass die Runde ein ziemlich großes Problem bespricht. Die Mappe mit 700 Unterschriften, die auf dem Tisch liegt, die hängt mit diesem Problem zusammen. 700 Menschen protestieren mit ihrer Unterschrift gegen den Bau einer Modularen Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) am Dahlemer Weg in Lichterfelde. „Es gibt zwei Kategorien des Protests“, sagt Jörg Schäfer, ein Polizist mit vollem Gesicht und Hornbrille, einer der Männer am Tisch.

Weiterlesen

Bürgerinitiative will MUF am Murtzaner Ring verhindern

Die „Berliner Woche“ berichtet:

Im Bezirk sollen zwei neue Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge (MUF) gebaut werden. Beide vom Senat verkündeten Standorte sind umstritten, allerdings aus unterschiedlichen Gründen.Ein geplanter Standort ist das Gut Hellersdorf, den das Bezirksamt ablehnt. Es will das Gut unbedingt als Gewerbestandort erhalten. Zusammen mit der Gesobau sucht das Bezirksamt nach einer Alternative an der Zossener Straße.
Aber auch der zweite Standort am Murtzaner Ring 68 ist umstritten. Widerstand kommt hier aus der Bevölkerung. Das Grundstück liegt nur wenige Hundert Meter von den MUFs an der Paul-Schwenk-Straße. Die Unterkunft für rund 450 Flüchtlinge wurde erst Mitte 2017 fertiggestellt.

Weiterlesen