Zwischen Flucht und Ankommen

Via „Berliner Woche“:

Marzahn-Hellersdorf. Migranten haben zusammen mit Filmemachern Videos über ihr Leben im Bezirk gemacht. Die Filmbeiträge werden im Rahmen der Interkulturellen Tage im Bezirk vorgestellt.

An dem Videoprojekt des Migrationssozialdienstes des Bezirks waren rund 30 Flüchtlinge aus den unterschiedlichen Unterkünften in Marzahn beteiligt. Die Filmbeiträge bestehen hauptsächlich aus Gesprächen, die in den zurückliegenden Monaten aufgenommen wurden. Dabei treffen Flüchtlinge und auch langjährige Bewohner des Bezirks aufeinander, um sich auszutauschen. Orte sind unter anderem die Marzahner Promenade, die Kirche in Alt-Marzahn und die Gegend um das ehemalige Griesinger-Krankenhaus. Die Arbeit an den Videos sollte den Flüchtlingen beim Deutschlernen helfen und zum Umgang mit der Filmtechnik befähigen.

Weiterlesen