Was macht eigentlich das Lageso?

Der „Tagesspiegel“ berichtet:
Das Lageso legt den Jahresbericht 2016 vor. Um Flüchtlinge geht es nicht mehr. Es bleibt eine Bilanz der Kernaufgaben.
Der 1. August 2016 war für das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) ein bedeutsamer Tag. Damals verlor das Amt, das zu diesem Zeitpunkt mehr als 1000 Mitarbeiter hatte, seine Zuständigkeit für Flüchtlinge – eine Reaktion auf organisatorische Mängel und massive Kritik an der Arbeit des Lageso. Von diesem Tag an konzentriert sich die Behörde wieder auf seine Kernaufgaben, die immer zum Aufgabenkatalog des Lageso gehört hatten, darunter umweltbezogener Gesundheitsschutz, Trinkwasserhygiene und Krankenhausaufsicht.