Endlich Ferien – und hier sind Eure Ferienangebote in Marzahn-Hellersdorf!

Am Donnerstag, den 5. Juli 2018 begannen für alle Kinder in Berlin die Sommerferien 2018!

Das „Bündnis für Kinder Marzahn-Hellersdorf“ hat wie in jedem Jahr für Euch die Ferienangebote der Einrichtungen im Bezirk zusammengesammelt und nach Datum sortiert als Gesamtübersicht zusammengestellt.

Neben den täglichen Angeboten in den Einrichtungen, gibt es auch mehrtägige Angebote und viele Ausflüge zu entdecken. Schaut einfach in die Übersichten (als Download) auf dieser Seite.

Die zentralen Termin des Feriensommers findet Ihr in der Tabelle auf dieser Seite.

Achtet auch auf unser Feriensommerplakat und die Ferienpostkarten!

Viel Spaß in den Ferien wünscht Euch das Bündnis für Kinder Marzahn-Hellersdorf auch im Namen aller, die den Feriensommer unterstützen.

Mehrtägigen Sommerferienangebote 2018 in Marzahn-Hellersdorf

Sommerferienangebote 2018 in Hellersdorf nach Datum sortiert


Sommerferienangebote 2018 in Marzahn nach Datum sortiert

Deutsche und dänische Wohnpolitik im Vergleich: Ghettopolitik oder Soziale Stadt?

Ein sehr spannender Beitrag des „Deutschlandfunks“:

Auf die Wende folgte für den Ost-Berliner Bezirk Marzahn der soziale Niedergang. Im dänischen Gellerupparken herrscht seit den 80ern hohe Arbeitslosigkeit. Zwei soziale Brennpunkte – zwei unterschiedliche politische Strategien, die Lage zu lösen.

Kopenhagen, Ministerpräsidentenzimmer auf Schloss Christiansborg. Das dänische Fernsehen überträgt die Neujahresrede des Regierungschefs: „Heute Abend möchte ich von einer jener Balancen sprechen, von denen ich befürchte, dass sie kippen. Ja, an manchen Orten sind sie schon gekippt.“

Weiterlesen

 

Marzahn-NordWest: Der weitere Kurs mit BENN (Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften)

BENN Marzahn-NordWest:
… am Freitag, dem 13. Juli 2018 im Kinderkeller des Kulturhochhauses Marzahn in der Wittenberger Straße 85 ging nach dem Antimobbingkurs der vergangenen Woche in einen Selbstverteidigungskurs über. Mike Päpke erklärte gemeinsam mit seiner Kollegin Mailin Rieck verschiedene Situationen aus dem Alltag, die es erforderlich machen können, Ärger nicht nur aus dem Weg zu gehen; sondern auch damit leben zu müssen – sprich etwaiger verbaler und/oder körperlicher Attacken erfolgreich zu begegnen.
 

Bürgerwehr der NPD: Rechts, zwo, drei, vier!

Die „taz“ berichtet:

Die NPD ruft bundesweit zu Bürgerwehren und „Schutzzonen“ für Deutsche auf. In Berlin patrouillieren Nazis in der S-Bahn.

Mit verschränkten Armen und angedeutetem Lächeln stehen drei Männer nebeneinander im Plattenbauviertel. Zwei von ihnen tragen rote Warnwesten, der mittlere ein rotes Shirt. Auf ihren Kleidungsstücken und auf einem hinter ihnen parkenden Auto ist ein Symbol in Form eines Schilds zu sehen. Es ist das Symbol der Kampagne „Schutzzone“ – mit der die rechtsex­treme NPD bundesweit unter anderem zur Bildung von Bürgerwehren aufruft und diese auch selbst bildet. Unter dem Bild, das am Freitagabend auf Facebook gepostet wurde, steht: „Für die Sicherheit unserer Frauen und Kinder sind wir aktuell in Marzahn-Hellersdorf unterwegs und informieren die Bürger.“

Weiterlesen

BENN Marzahn-NordWest veranstaltete einen Antimobbings-Kurs

Via Quartiersmanagement Marzahn-NordWest:

Das Projekt BENN (Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften) veranstaltete am 6. Juli 2018 in Verbindung mit dem Kinderkeller des Kulturhochhauses einen Antimobbingkurs für Kinder aus Marzahn NordWest. Neben den ursprünglichen Schützlingen Marina Bikádis nahmen auch Kinder der Gemeinschaftsunterkunft daran teil; was sich nicht nur angeboten hat, sondern auch, weil es den Kindern der GU erleichterte, sich daran zu beteiligen, ohne ihr Wohnquartier verlassen zu müssen.

Der Kurs wurde durchgeführt von Mike Päpke, dem 49-jährigen Kampfsport- und Selbstverteidigungs-Lehrer der VESQ Wingt Sun Kampfsportschule, die in der Ahrensfelder Chaussee über Übungsräume verfügt. In seinen Ausführungen wurde er unterstützt von seiner Kollegin Mailin Rieck. Mike Päpke erläuterte sehr fundiert den Begriff Mobbing. Nach seinen Aussagen wurde jeder Mensch gleich welchen Alters, Aussehens, Herkunft usw. bereits häufig gemobbt. Er stellte allerdings auch die berechtigte Erklärung in den Raum, daß jeder Mensch – ebenfalls gleich welchen Alters, Aussehens, Herkunft usw. – bereits vielfach selbst gemobbt hat.

Weiterlesen

BENN-Büro Blumberger Damm eröffnet

Am letzten Freitag eröffnete der BENN-Standort am Blumberger Damm in Berlin Marzahn-Hellersdorf. Staatssekretär Sebastian Scheel: „Wir wollen die Integration von Geflüchteten in die Nachbarschaft stärken. BENN leistet in vielen Bezirken einen wichtigen Beitrag.“

Am heutigen Freitag eröffnet BENN Blumberger Damm in Trägerschaft der pad gGmbH feierlich seine neuen Räume in der Jan-Petersen-Straße 14 in Marzahn-Mitte. Das Programm BENN „Berlin entwickelt neue Nachbarschaften“ stärkt und fördert nachbarschaftliches Zusammenleben.

Dabei konzentriert sich das Programm auf Wohngebiete, in denen sich große Gemeinschaftsunterkünfte für geflüchtete Menschen befinden. Am BENN Standort Blumberger Damm sind dies die Unterkünfte am Blumberger Damm und in der Rudolf-Leonard-Straße, in denen jeweils ca. 400 Personen leben. Ziel ist es, dass sich alle Anwohnerinnen und Anwohner – insbesondere auch geflüchtete Menschen – vor Ort aktiv an der Gestaltung der Nachbarschaft beteiligen können und ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erleichtert wird.
Weiterlesen

Siehe auch:

Neue Büro- und Begegnungsräume im Carrée Marzahn eröffnet: BENN – auf gute Nachbarschaft!

BENN-Büro Blumberger Damm eröffnet

BENN-Büro will Kontakte zwischen Flüchtlingen und Einheimischen knüpfen

 

 

Internationaler Jugendaustausch bei urban-social

Via „Berliner Woche„:

Marzahn-Hellersdorf. 43 Jugendliche aus den Partnerstädten Zielona Góra (Polen) und  Minsk (Weißrussland)  sowie Jugendliche aus Marzahn-Hellersdorf nehmen an einer internationalen Jugendbegegnung vom 9. bis zum 16. Juli bei urban-social am Blumberger Damm 12/14 teil. Sie wollen eine 2,5 Meter große Skulptur, einen „Länderbären“, erschaffen. Sie soll zum Abschluss der Begegnung im Bezirk feierlich eingeweiht werden. Jugendliche aus Marzahn-Hellersdorf können sich noch für die Begegnung anmelden. Mehr Infos auf https://www.pro-social.de oder bei Thomas Riede, Projektkoordinator bei urban-social, unter ¿56 29 26 33. KT

„Bündnis für Kinder“ organisiert buntes Ferienprogramm

Die „Berliner Woche“ berichtet:

Am Donnerstag, 5. Juli, beginnen die Sommerferien. Das „Bündnis für Kinder Marzahn-Hellersdorf“ hat ein buntes Programm für alle Kinder zusammengestellt, die in der schulfreien Zeit nicht verreisen.

Der Ferienauftakt wird wieder am letzten Schultag auf dem Barnimplatz in Marzahn-Nord gefeiert. Am Mittwoch, 4. Juli, beginnt dort um 15 Uhr das große Wasserfest, an dem sich viele freie Träger und Jugendeinrichtungen beteiligen. Mit dabei ist der Kinderkeller, der Freizeitklub M3 und die Spielplatzinitiative mit Pferden. Im Gegenzug wird das Abschlussfest am Donnerstag, 16. August, auf der großen Brachfläche in der Maxi-Wander-Straße in Hellersdorf-Süd begangen.

Weiterlesen

Marzahn-Nord: Feriensommer startet mit Wasserfest auf dem Barnimplatz

Feriensommer startet mit Wasserfest. Am letzten Schultag, Mittwoch. 4. Juli, eröffnet Familienstadtrat Gordon Lemm um 15 Uhr beim Wasserfest auf dem Barnimplatz den Feriensommer 2018. Fast zwei Dutzend Programmpunkte hat das Bündnis für Kinder für die nächsten sechs Wochen zusammengestellt: vom Tag bei der Polizei über einen Kinobesuch und eine Fahrt nach „Irrlandia“ bis zum Freiklettern. Das ganze Programm samt Anmeldeinformationen (jetzt aber schnell!) gibt’s hier. Das Wasserfest ist auch das Startsignal für die Ferienangebote im Jugendzentrum Betonia, darunter Picknicken auf den Ahrensfelder Bergen, Skaten und Fußball. Mehr hier.