Senat legt neues Konzept für Flüchtlingspolitik vor

Via „Tagesspiegel“:

Berlin setzt auf Willkommenskultur: Das neue Konzept setzt im Vergleich zum Bund auf Integrationsfreundlichkeit, Sprachkurse werden ausgebaut.

Ziemlich genau drei Jahre ist es nun her, dass Deutschland von Flüchtlingen förmlich überrannt wurde. Allein in Berlin kamen seit September 2015 täglich um die 1000 Menschen an. Sie mussten untergebracht, erfasst und versorgt werden. Berlin tat sich schwer. Die Verwaltung war darauf nicht vorbereitet, die Hauptstadt erlangte bundesweit negative Berühmtheit durch die langen Schlangen vor dem Landesamt für Gesundheit und Soziales, kurz Lageso.

Ein knappes Jahr nach Beginn der Flüchtlingskrise verabschiedete die damals noch rot-schwarze Landesregierung ihren „Masterplan Integration und Sicherheit“. Diesen überschreibt Rot-Rot-Grün nun mit einem eigenen Konzept der Flüchtlingspolitik. Es trägt den Namen „Gesamtkonzept zur Integration und Partizipation Geflüchteter“ und wird Mitte Dezember offiziell vorgestellt. Das Wort Sicherheit ist aus dem Namen verschwunden.

Weiterlesen

BENN Mehrower Allee: Gemeinsam kochen und essen verbindet!

Via BENN Mehrower Allee:
 
Gemeinsam zu kochen und zu essen hat seit jeher Menschen interessiert und zusammengebracht – so auch dann, wenn man aus unterschiedlichen Ländern kommt, unterschiedliche Sprachen spricht und unterschiedliche Essgewohnheiten hat und ist eine gute Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Seit Januar 2018 hat Anja Wilmer, Mitarbeiterin für Willkommenskultur am Familienzentrum FELIX in der Zühlsdorfer Straße 16-18, deswegen in Kooperation mit der Gemeinschaftsunterkunft Bitterfelder Straße 11 ein Koch-Projekt für Frauen auf den Weg gebracht. Frauen – Alt- oder Neumarzahnerinnen, deutscher oder anderer Herkunft – haben so alle zwei Wochen die Möglichkeit, gemeinsam neue und alte Rezepte auszuprobieren. Dabei wird regelmäßig zwischen dem Familienzentrum und der Gemeinschaftsunterkunft gewechselt, um sich gegenseitig zu besuchen. Seit Juni unterstützt BENN Mehrower Allee dieses Projekt und sicherte so, dass weiterhin alle Frauen – auch mit kleinem Geldbeutel – teilnehmen können. Kommen Sie doch auch mal vorbei, bringen Sie Ihre Lieblingsrezepte mit und probieren Sie die Köstlichkeiten der anderen Frauen: Nächstes Treffen ist am 21.08.2018 in der Gemeinschaftsunterkunft Bitterfelder Straße 11 und dann am 04.09.2018 im Familienzentrum FELIX, Zühlsdorfer Straße 16-18.

15.6.2018 Hellersdorf-Nord: Zuckerfest – Gemeinsam feiern verbindet!

Am 15.6.2018 ist es soweit! Die Gemeinschaftsunterkunft Zossener Straße, das Bunte Haus Hellersdorf, das Projekt Ponte, das Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade, die Arche, Kidz & Co, Lebensnähe, Über den Tellerand, Hella Mädchenklub, SOS Familienzentrum Willkommenskultur u.v.a. laden Euch herzlichst zu einem doppelten Zuckerfest in Hellersdorf-Nord inklusive Shuttleservice zwischen beiden Orten ein! Kommt zahlreich und lasst uns gemeinsam feiern!

Programm:

12.00 Uhr – Buntes Haus (Hellersdorfer Promenade 14):
Schnippeldisko mit „Über den Tellerrand“

14.00 Uhr – Buntes Haus:
Fest mit Essen, Schminken, verschiedene Aktivitäten für Kinder: Stockbrot, Fußball, Tischtennis, Airhockey, Kicker, Parcours, Tischlabyrinth

17.00 Uhr – Gemeinschaftsunterkunft Zossener Straße (Zossener Straße 138):
Festlicher Abschluss des Grafittiprojektes mit vielseitigem Spiel- und Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt! U.a. Kinderschminken, Seifenblasenakrobatik, Kindertheater der Pusteblume-Grundschule, Feuershow

Special: Mit Shuttlerservice zwischen den beiden Festen. Organisiert durch die Arche!

FB-Event

Aufruf zum Aktionsfonds ViRaL: Vielfalt stärken, Rassismus bekämpfen, Lokal engagieren!

„Ihr wollt

– die Anerkennung von Vielfalt gewährleisten,
– Rassismus, Populismus und Ausgrenzung vor Ort entgegentreten,
– den Zusammenhalt verschiedener lokaler Gruppen voranbringen und Dialog schaffen
– die Wertschätzung in Eurer Umgebung für eine plurale und offene Gesellschaft etablieren und verteidigen.

Die Herausforderungen und Probleme vor Ort sind vielfältig. Deshalb braucht es eine Vielfalt von Menschen mit Ihren kreativen Projektideen und -zielen, Methoden und Erfahrungen.

Ihr seid eine Gruppe und wollt lokal etwas bewirken? Ihr wisst was es vor Ort jetzt braucht und welche Wirkung Ihr mit Eurer Idee entfalten wollt? Ihr seid schon aktiv, Euch fehlt jedoch noch Finanzierung oder Ihr habt eine Idee, wisst aber nicht so recht wo und wie Ihr konkret anfangen sollt?

Dann bewerbt euch beim Aktionsfonds ViRaL mit Eurer Projektidee für eine Finanzierung und Unterstützung

Bewerbungszeitraum: 21.April – 21.Juni 2018

Für Eure Projektidee könnt Ihr bis zu 5.000€ beantragen.

Neben einer finanziellen Förderung bietet Euch der Aktionsfonds eine Begleitung und Unterstützung bei der Projektkonzeption, Dokumentation und öffentlichen Verbreitung Eurer Projektergebnisse. Eure Projekte müssen bis Ende September 2019 durgeführt sein.

Der Aktionsfonds unterstützt Projekte in Deutschland, die in der vielfältigen, lokalen Bevölkerung verankert sind und durch Ihre öffentliche Sichtbarkeit eine Willkommen- und Anerkennungskultur voranbringen.

Die Förderung könnt Ihr als informelle Gruppe, gemeinnützige Organisation oder lokales Bündnis beantragen. Bewerbungen von denjenigen, die zum ersten Mal eine Förderung beantragen, sowie Projekte im ländlichen Raum und außerhalb der Großstädte sind dabei besonders willkommen.

Eine Rechtsform (z.B. Verein) musst Ihr nicht haben.“

Mehr Infos unter: http://aktionsfonds-viral.de

3.5.2018: Orte interessanter bzw. gelingender Integrations- und Inklusionsarbeit in Hellersdorf-Nord

Wir laden Sie/Euch herzlich ein zum nächsten Spazierblick am Donnerstag, den 03. Mai 2018, 15:00 Uhr (Start: ASH- Haupteingang)

Orte interessanter bzw. gelingender Integrations- und Inklusionsarbeit in  Hellersdorf-Nord

Mit: Moritz Marc (pad – präventive, altersübergreifende Dienste im sozialen Bereich – gGmbH, Projekt „Ponte“) und voraussichtlich Irina Warkentin (Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade)

Voraussichtliche Stationen des Spazierblicks sind u.a. das Haus Babylon/Babel e.V., das QM Hellersdorfer Promenade das SOS Familienzentrum, die Gemeinschaftsunterkunft in der Zossener Straße und mehr. Vor Ort werden u.a. das Projekt Ponte bzw. Menschen aus den jeweiligen Einrichtungen etwas zu ihren interkulturellen Aktivitäten erzählen. Wir freuen uns über Eure Teilnahme!

Plakatmotiv zum ausdrucken und aufhängen: Poster_Spazierblicke_Mai_2018_Web

Anmeldung zum Wintermarkt in Hellersdorf-Nord am 8.12.2017 – Leider abgesagt!

Aufgrund mangelnden Rücklaufs bei den Standanmeldungen mussten wir den geplanten Wintermarkt leider absagen! (Stand: 23.11.2017)
Liebe Alle,
wir – die Willkommenskultur He-Nord, das Projekt PONTE, das Haus Babylon und das QM Hellersdorfer Promenade – planen einen kleinen WINTERMARKT mit Flohmarkt und heimischen Köstlichkeiten in direkter Nähe zur Gemeinschaftsunterkunft Zossener Straße.
Umliegende Nachbarn können an Flohmarktständen ihre Sachen für kleines Geld verkaufen. Träger und Vereine im Kiez können mit der Nachbarschaft in Kontakt treten.
Dafür würden wir uns sehr freuen, wenn ihr uns dabei unterstützt und den Wintermarkt gemeinsam mit uns gestaltet!
WINTERMARKT
WIE? Indem ihr die bereitgestellten Stände mit Angeboten, kleinen Aktionen oder Kulinarischem oder…oder…oder füllt!
WANN? Freitag, der 08. Dezember 2017 von 15:00 bis 18:00 Uhr
WO? Auf der Brache links neben der GU Zossener Str. 138
Um dies planen zu können, bitten wir um kurzes Feedback, ob ihr an dem Wintermarkt teilnehmen möchtet. Schickt einfach den Anmeldebogen mit euren Vorstellungen bis zum 1.11.2017 zurück: an Patrizia.Ganz@sos-kinderdorf.de.
Anmeldeformular zum ausfüllen und abschicken:

Hellersdorf-Nord: Breakdance/Hip Hop/Streetdance-Projekt gestartet!

Die Willkommenskultur-Organisatorin Frau Ganz vom SOS Familienzentrum in Hellersdorf-Nord bietet seit diesen Sonntag einen HipHop Breakdance Kurs für junge Menschen aus Marzahn-Hellersdorf mit und ohne Migrationserfahrung an. Es ist ein tolles Projekt! Es werden noch Teilnehmer*innen gesucht!

Die Trainingszeiten sind Dienstag 17:00 – 18:30 Uhr und Sonntag 16:00 – 17:30 Uhr / Trainingsort: Power Factory, Tangermünderstr. 129

Bei Interesse wendet Euch bitte an:

SOS-Kinderdorf e.V.
SOS-Familienzentrum Berlin
Patrizia Ganz
Alte Hellersdorfer Straße 77
12629 Berlin
Telefon 030 568910-0/-50
Telefax 030 568910-10
Patrizia.Ganz@sos-kinderdorf.de

Projektskizze als pdf-Dokument: Breakdance-Projekt SOS Familienzentrum 2017_2

Bericht vom Bürger*innen-Gespräch zu zivilgesellschaftlichen Engagement im Stadtteil im SOS Familienzentrum in Hellersdorf-Nord

Das Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade, das Projekt Ponte und die Willkommenskultur des SOS Familienzentrums Berlin  hatten interessierte Einwohner*innen des Stadtteils Hellersdorf-Nord am 24.8.2017 zu einer offenen Diskussionsrunde über zivilgesellschaftliches bzw. demokratieförderndes Engagement eingeladen.  Zudem sollte auch über gelungene bzw. gelingende Formen der Integration der neuen Nachbarschaft gesprochen werden.

Eingeladene Gäste zu dieser Veranstaltung waren Rami Syriani für den Integrationsbeirat, Beatrice Morgenthaler als Sprecherin des Bündnisses für Demokratie & Toleranz in Marzahn-Hellersdorf, Elisabeth Peters von  Polis* und Michael Trube von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus. Mit Ihnen wollten wir über die aktuelle Entwicklung im Stadtteil sprechen und auch darüber inwiefern Rechtsextremismus bzw. allgemein menschenfeindliche Positionen im Sozialraum bzw. Alltag ein Problem darstellen? Und was jeder einzelne gegebenenfalls dagegen unternehmen könnte? Keep reading →

Interkulturelle Grillabende mit unseren neuen Nachbarn im Stadtteil Hellersdorf-Nord

Am 18. August und am 1. September, jeweils 17 – 20 Uhr, im SOS-Familienzentrum Berlin, Alte Hellersdorfer Str. 77

Oft äußerten Bewohnerinnen und Bewohner im Quartier den Wunsch, die neuen Nachbarn in Hellersdorf kennenzulernen. Nun besteht die Möglichkeit dazu. Das SOS-Familienzentrum Berlin lädt zum gemeinsamen Grillabend ein – am Freitag, dem 18.08.2017, und am Freitag, dem 01.09.2017, jeweils von 17 bis 20 Uhr im Garten der Einrichtung.

Viel Spaß beim Kennenlernen und gemeinsamen Grillen.

Flyer herunterladen

Marzahn-Nord: Open Air Kino im Clara-Zetkin-Park am 30. Juni 2017

Der Kinderkeller und die JFE Betonia laden ein zum Open Air Kino: Freitag, 30. Juni 2017, 19.30 Uhr, Clara-Zetkin-Park, Marzahn NordWest (zwischen dem Kinderkeller und der JFE Betonia).

FILM: ALMANYA, WILLKOMMEN IN DEUTSCHLAND !

Außerdem: Karaoke, Chillen, Grillen uvm. Details sind dem Anhang zu entnehmen. Viel Vergnügen !

Quelle