In Marzahn Nordwest sind Gemeinschaften entstanden. Aber: Was bleibt vom Quartiersmanagement?

„LichtenbergMarzahn+“ berichtet:

Marzahn Nordwest. Eine Drogerie fehlt im Stadtteil, ebenso ein Schwimmbad. Diese Mängel haben Anwohner bei einer Befragung im Sommer 2018 genannt, die vom Quartiersmanagement Marzahn Nordwest durchgeführt wurde. Kritisiert wurden auch der Hundekot auf Gehwegen und Plätzen, der öffentliche Alkoholkonsum zum Beispiel im Clara-Zetkin-Park und, dass das Wohnungsunternehmen degewo die Müllschlucker in seinen Häusern abgebaut hat. 201 Anwohner gaben den Quartiersmanagern Antwort auf ihre Fragen. Als Positives im Stadtteil nannten sie das viele Grün und die Ruhe, die gute Verkehrsanbindung, günstige Mieten und die Vielzahl der Spiel- und Sportplätze. Die Ergebnisse der Befragung sind bei der Stadtteilversammlung Ende August vorgestellt und diskutiert worden. Auch Vertreter der Wohnungsbaugesellschaften nahmen teil. Initiativen und Einrichtungen aus Marzahn Nordwest waren dabei, darunter der Quartiersrat, der Bürgerstammtisch, die Initiative „Gemeinsam statt einsam“ und die Elterninitiative. „Es war eine gelungene Veranstaltung“, sagt Quartiersmanager André Isensee. „Wir haben hier eine aktive Bürgerschaft.“

Weiterlesen

Das Quartiersmanagement Marzahn NordWest endet 2020

Der Stadtteil Marzahn-NordWest ist nur noch bis Ende 2020 Quartiersmanagementgebiet. Das Quartiersmanagement trifft für die Zeit danach Vorbereitungen:

Der Stadtteil Marzahn-NordWest ist nur noch bis Ende 2020 Quartiersmanagementgebiet. Das Quartiersmanagement trifft für die Zeit danach Vorbereitungen.

Im Rahmen einer Umfrage unter Bewohnern von Marzahn-NordWest im Juni und Juli wurden rund 200 Bewohner nach ihrer Zufriedenheit und auch den Problemen im Stadtteil befragt. Auf einer Stadtteilversammlung Ende August in der Marcana-Schule wurden die Ergebnisse vorgestellt und es gab Gelegenheit mit Vertretern der Bezirksverwaltung und der Wohnungsgesellschaften zu sprechen. Hauptziel war, Bewohner für ein ehrenamtliches Engagement im Kiez zu gewinnen.

Marzahn-NordWest ist seit 1999 Quartiersmanagementgebiet. Es gibt in dem Gebiet überdurchschnittlich viele Langzeitarbeitslose und Migranten, Alleinerziehende und arme Familien. Das war damals so und daran hat sich kaum etwas verändert.

Weiterlesen

Auswertung Bürgerbefragung 2018.pdf

Stadtteilversammlung am 25.08.2018 in der Marcana-Schule

An dieser Stelle noch der Kiezbericht zur Stadtteilversammlung am vergangenen Samstag in Marzahn-NordWest:
 
Beinahe sämtliche in Marzahn Nordwest tätige Organisationen, Gesellschaften und Vereine beteiligten sich an der Stadtteilversammlung am 25. August 2018 auf dem Hof und in den Räumen der Marcana-Schule in der Flämingstraße. Quartiersmanager André Isensee begrüßte die Gäste, gab den Ablauf der Versammlung bekannt und wies als ersten Schwerpunkt auf die Ergebnisse der aktivierenden Bürgerbefragung hin, deren Resultat im Foyer der Schule begutachtet und mit dem Quartiersmanager und seinen Mitarbeiterinnen diskutiert werden konnte.
 

25.8.2018 Marzahn-NordWest: Stadtteilversammlung – sie sind eingeladen!

Via „Kiezbericht„:

An alle interssierten Anwohner*innen, Einrichtungen und Akteure von Marzahn NordWest. Sie sind herzlich eingeladen mit uns gemeinsam die Stadtteilversammlung am 25.08.2018 (ab 14 Uhr, auf dem Geländer der Marcana Schule / Flämingstraße 16 – 18) zu erleben und zu gestalten. In Form eines Marktes der Möglichkeiten, wird Ihnen Gelegenheit gegeben sich über Träger, Einrichtungen und Angebote vor Ort zu informieren, mit Polizei, Wohnungsbaugesellschaften, dem Quartiersmanagement ins Gespräch zu kommen und sich im Rahmen einer Werkstatt zur Bürgerbeteiligung, einem Workshop zum Bauvorhaben in der Kölpiner Straße und Angeboten für Ältere (z. B. erste Hilfe von und für Ältere) selbst mit einzubringen. Eröffnet wird die Veranstaltung von Bezirksstadttrat Gordon Lemm. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „vieles kann, nichts muss – den Stadtteil mitgestalten“.

Siehe auch: Stadtteilversammlung in Marzahn NordWest

Einladung zur Stadtteilversammlung

Die aktivierende Befragung im Stadtteil nimmt Formen an

Via QM Marzahn-NordWest:

Quartiersmanager André Isensee bat am 15. Juni 2018 über die im Stadtteil vorgesehene aktivierende Befragung zu einem vorbereitenden Gespräch in das Quartiersbüro. Nach der Begrüßung und einer Vorstellungsrunde kündigte er an, das Ergebnis dieser Befragung auf der Stadtteilversammlung am 25. August 2018 auf dem Gelände der Marcana-Schule bekanntzugeben und zur Diskussion zu stellen.

Neben zwei Sprechern des Quartiersrats (Susanne Gontard und Karlheinz Wolf) nahmen vom NFZ „Kiek in“ Bärbel Kramer, vom QM Victoria Loprieno, eine Vertreterin der Kita „Rabennest“, die QM-Praktikantin Anna Lautenschläger und als tatkräftige Unterstützerinnen zwei Studentinnen der ASH (Stephanie Bornschein und Mia Gerlach) teil.

Weiterlesen