Café auf Rädern bald auch in Marzahn-Nord?

Vergangene Woche hat sich das Projekt Ponte mit den Macher*innen des Cafés auf Rädern (siehe: http://www.lichtenbergmarzahnplus.de/cafe-auf-raedern/) und dem Migrationssozialdienst zusammengesetzt, um darüber zu reden, inwieweit dieses tolle Projekt zur nachbarschaftlichen und auch interkulturellen Begegnung zukünftig evtl. auch auf den Sozialraum in Marzahn-Nord ausgeweitet werden könnte! Wir halten Euch über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden!

Interkulturelle Grillabende mit unseren neuen Nachbarn im Stadtteil Hellersdorf-Nord

Am 18. August und am 1. September, jeweils 17 – 20 Uhr, im SOS-Familienzentrum Berlin, Alte Hellersdorfer Str. 77

Oft äußerten Bewohnerinnen und Bewohner im Quartier den Wunsch, die neuen Nachbarn in Hellersdorf kennenzulernen. Nun besteht die Möglichkeit dazu. Das SOS-Familienzentrum Berlin lädt zum gemeinsamen Grillabend ein – am Freitag, dem 18.08.2017, und am Freitag, dem 01.09.2017, jeweils von 17 bis 20 Uhr im Garten der Einrichtung.

Viel Spaß beim Kennenlernen und gemeinsamen Grillen.

Flyer herunterladen

15.6.2017 Haus Kastanie/Hellersdorf-Nord: Alles neu im Kiez!? – Dialog der neuen Nachbarschaft

Das Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade, die Willkommenskultur des SOS Familienzentrums und das Projekt Ponte laden Euch zur Auftaktveranstaltung einer neuen Dialogreihe mit den Bewohnerinnen und Bewohnern von Hellersdorf-Nord am 15.6.2017 um 18.00 Uhr  im Haus Kastanie in der Kastanienalle 53/55 ein:

Unser Stadtteil wächst und wird durch den Zuzug neuer Bewohnerinnen und Bewohner aus unterschiedlichen Ländern vielfältiger und bunter – eine neue Nachbarschaft entsteht!

Wer sind die neuen Nachbarinnen und Nachbarn? Wo kommen Sie her? Wie verändert sich der Kiez und was bringen die „neuen Nachbarschaften“?

In einer gemütlichen Runde möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen und auf Ihre Fragen und Anregungen eingehen.

Termin:

Donnerstag, 15.6.2017 um 18.00 Uhr im Haus Kastanie in der Kastanienallee 53/55 (Hellersdorf Nord)

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Ansprechpartner: Moritz Marc

Projekt Ponte – Interkulturelle Orientierungs- und Nachbarschaftsvermittlung

Telefon:   0152 31 77 13 83

E-Mail:    ponte@pad-berlin.de

Facebook: www.facebook.com/ProjektPonte/

Website: http://ponte.pad-berlin.de

Veranstaltungsankündigung zum herunterladen und ausdrucken: 2017-01-DialogA5_2

Zum Facebook-Event hier.

 

All inklusive in Marzahn NordWest

Das Kulturhochhaus in Marzahn-Nord organisiert in Zusammenarbeit mit der Partnerschaft für Demokratie Marzahn folgendes Angebot:

„Wir wollen mit Euch/Ihnen über alles reden!!! Über Ideen, Mängel, Meinungen, neue Bewohner*innen im Quartier“ mit folgenden Aktionen:

19.5.2017: 15.00 – 18.00 Uhr: Spiele, Spaß und Sammeln Eurer Ideen auf dem Barnimplatz beim Fest der Nachbarn

30.6.2017: 20.00 Uhr: Open-Air-Kino im Clara-Zetkin-Park „Almanya – Willkommen in Deutschland!“

Juli 2017: Stadtspiel durch Berlin – Im Kinderkeller anmelden: Tel. 93772052

Juni/Juli: „Couch-Aktionen“ – Wir kommen zu Euch mit Tee und Keksen und wollen mit Euch reden.

September: Stadtteilralley zu Einrichtungen – Wer kann uns im Quartier unterstützen.

Infos & Anmeldungen im Kinderkeller Marzahn. Wittenberger Straße 85, 12689 Berlin, Einrichtung des Kinderring Berlin e.V., Tel. 93772052

www.kulturhochhaus-marzahn.de

19.5.2017 Marzahn-Nord: Fest der Nachbarschaft auf dem Barnimplatz

Verschiedene Akteur*innen aus dem Stadtteil Marzahn-NordWest organisieren am Freitag den 19.Mai ein Fest der Nachbarschaft mit vielfätigen Bühnenprogramm auf dem Barnimplatz! Das Fest richtet sich an alle Einheimischen als auch an die im Stadtteil lebenden Migrant*innen und die neu angekommenen Menschen aus der MUF in der Wittenberger Straße! Angeboten wird u.a. HipHop, Zumba, Gesang, Poi-Spiel sowie verschiedene Mitmach-Aktionen für Klein und Groß wie Parcours, Pony-Reiten, Slackline, Basteln, Quiz, Kaffee, Kuchen und Grillen.

14.00 – 18.00 Uhr! Eintritt frei!

2017-05-19_BTT_7891_50

 

AWO veranstaltet vierten Roma-Kulturtag

Mit aktiver Unterstützung des Projekts Ponte:
Marzahn. Die AWO bereitet ihren vierten Roma-Kulturtag vor. Er soll als Fest der Nachbarschaft am 12. Mai stattfinden.
Seit 2013 betreibt die AWO ihr Roma-Projekt in Marzahn. Ziel ist es, die Integration der vor allem aus Ost-Europa stammenden Roma zu fördern. Seit 2014 gibt es auch den Roma-Kulturtag, organisiert von der AWO. Er wird in diesem Jahr am Freitag, 12. Mai, von 15 bis 21 Uhr auf dem Abenteuerspielplatz Marzahn-West, Ahrensfelder Chaussee 26, begangen. Neben Musik und Tänzen der Roma sollen auch Angebote aus anderen Kulturen eine Atmosphäre der Gemeinsamkeit schaffen. Das gilt besonders für die Kultur der russischsprachigen Zuwanderer im Stadtteil und auch neue hinzugekommene Flüchtlinge. Kinder können sich gemeinsam schminken lassen und auf Ponys reiten. Zum Ausklang gibt es am Abend ein Lagerfeuer mit Musik und anregenden Gesprächen.
 

12.5.2017 Abenteuer Spielplatz Marzahn-Nordwest: 4. Roma-Kulturtag

Die AWO lädt zum 4. Roma-Kulturtag ein:
Seit 2014 führen wir jährlich einen Roma-Kulturtag durch. Im Jahr 2017 möchten wir diese Tradition weiterführen und den 4. Roma-Kulturtag als Nachbarschaftsfest mit interessierten Bewohner*innen und mit neu zugewanderten Einwohner*innen im Rahmen der Europa-Woche am 12. Mai 2017 um 15 Uhr auf dem Abenteuer Spielplatz Marzahn-Nordwest, Ahrensfelder Chaussee 26, 12689 Berlin
organisieren und veranstalten. Unterstützer*innen bzw. Mitorganisator*innen – neben der AWO – sind das Quartiersmanagement Marzahn-Nordwest, der Kieztreff West, Spielplatzinitiative Marzahn e.V., Vision e.V., Migrationssozialdienst und das Projekt Ponte.

Der 4. Roma-Kulturtag hat das Ziel, Vielfalt im Stadtteil als Bereicherung für alle Bewohner aus verschiedenen Kulturkreisen erlebbar zu machen. Damit wird ein Beitrag für eine gute Nachbarschaft und die Integration/Akzeptanz von Neuankömmlingen im Stadtteil geleistet.
Wir wollen insbesondere die Teilnehmer*innen aus der Roma-Community und die russischsprachigen Teilnehmer_innen unserer Sprach- und Integrationsangebote in die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung mit einbeziehen. Als bereits längere Zeit in Deutschland ansässige Mitbürger*innen werden sie gemeinsam mit den deutschen Einwohner*innen auch Gastgeber für die Neuankömmlinge/Flüchtlinge sein. Wir wollen Einwohner*innen aus dem Stadtteil Marzahn-Nord/West, vor allem neuzugewanderte Einwohner*innen sowie Kinder mit Migrationshintergrund, die Grundschulen in Marzahn-Nordwest und Flüchtlinge, insbesondere aus nahegelegenen Flüchtlingsheimen, einladen.

Es soll ein interkulturelles Fest mit vielfältigen Angeboten für Kinder und Erwachsene (z.B. Musik und Tanz, Pony-Reiten, Malen, Schminken und kreative Beschäftigung) sein. Der Tag klingt mit einem gemütlichen Beisammensein am abendlichen Lagerfeuer mit Musik und anregenden Gesprächen aus. Das Fest wird dazu beigetragen, bestehende Vorurteile abzubauen, neue Kontakte zu knüpfen, Willkommenskultur zu praktizieren und den Gedankenaustausch zwischen den Kulturen zu fördern. Es leistet damit einen Beitrag zum besseren Verständnis der im Quartier lebenden Kulturen und ein besseres Miteinander. Wir wollen die Bewohner*innen, insbesondere die Roma-Familien, aktivieren und ihnen eine zusätzliche Aufgabe in unserem Kulturkreis anbieten. Durch professionelle Darstellung der Roma-Community sowie kulturelle Beiträge wird die Vielfalt der Kultur sowie der Lebensweise der Roma lebendig.
Sie haben die ersten bis dritten Roma-Kulturtage miterlebt und wollen auch den 4. nicht verpassen?
Sie waren noch nicht dabei und sind gespannt auf eine interessante sowie unterhaltsame Veranstaltung im Grünen?
Sie wollen bei der Vorbereitung oder Durchführung helfen?
Dann melden Sie sich jetzt an. Wir heißen Sie am 12. Mai ganz herzlich willkommen.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Kontakt:
Dr. Sufian Weise
Projektleiter

AWO Kreisverband Berlin Spree-Wuhle e. V.
Projekt „Interkulturelle Familienbildung für neu zugewanderte Kinder und Eltern
in den Stadtteilen Marzahn-Nordwest und Marzahn-Mitte“
Schwarzwurzelstraße 48
12689 Berlin(Eingang über Geraer Ring)

Tel.: 030 930 298 63
Fax: 030 992 821 08

s [dot] weise [at] awo-spree-wuhle [dot] de
www.awo-spree-wuhle.de

Gefördert durch: Aktion Mensch, www.aktion-mensch.de