14.8.2018 Hellersdorf-Nord: Promenadenbuffet – Alles Käse oder was?!

Am 14.8.2018 findet mit finanzieller Unterstützung des Projekts Ponte das beliebte Pomenadenbuffet auf der Hellersdorfer Promenade in Hellersdorf statt. Wir freuen uns auf eine buntes Fest & ein solidarisches Miteinander!
Das Bunte Haus hat dazu in seinem Förderantrag u.a. folgendes geschrieben:
Im August 2018 wollen wir gemeinsam mit den Bewohner*innen und Akteuren in den Quartieren rund um die Hellersdorfer Promenade ein buntes Nachbarschaftsfest feiern. Dieses Fest ist unser Promenadenbuffet, welches schon seit über 10 Jahren von den Bewohner*innen gemeinsam mit den ansässigen sozialen und kulturellen Akteuren organisiert wird. Im Mittelpunkt sollen die Begegnung der alten und neuen Bewohnerschaft sowie der kulturelle Austausch stehen.
 
Dazu wollen wir an einem Tag alle Menschen einladen, ein großes Buffet mit selbst gemachten ausgewogenen Speisen und alkoholfreien Getränken herzurichten, an dem sich alle für eine Kostprobe durch die Welt bedienen können. Gemeinsam sitzen die Nachbarn zusammen und kommen ins Gespräch.
 
Ein Kuchenwettbewerb und viele kleinere Mitmach- und Mitkochaktionen, von Akteuren und Bewohner*innen organisiert und betreut, Musik und Tanz gehören ebenfalls zum Programm.
Unser Promenadenbuffet lebt vom ehrenamtlichen/freiwilligen Engagement vieler Bewohner*innen und bietet ein gutes Bespiel für den Bezirk als Ort der Vielfalt.

BENN Mehrower Allee: Gemeinsam kochen und essen verbindet!

Via BENN Mehrower Allee:
 
Gemeinsam zu kochen und zu essen hat seit jeher Menschen interessiert und zusammengebracht – so auch dann, wenn man aus unterschiedlichen Ländern kommt, unterschiedliche Sprachen spricht und unterschiedliche Essgewohnheiten hat und ist eine gute Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Seit Januar 2018 hat Anja Wilmer, Mitarbeiterin für Willkommenskultur am Familienzentrum FELIX in der Zühlsdorfer Straße 16-18, deswegen in Kooperation mit der Gemeinschaftsunterkunft Bitterfelder Straße 11 ein Koch-Projekt für Frauen auf den Weg gebracht. Frauen – Alt- oder Neumarzahnerinnen, deutscher oder anderer Herkunft – haben so alle zwei Wochen die Möglichkeit, gemeinsam neue und alte Rezepte auszuprobieren. Dabei wird regelmäßig zwischen dem Familienzentrum und der Gemeinschaftsunterkunft gewechselt, um sich gegenseitig zu besuchen. Seit Juni unterstützt BENN Mehrower Allee dieses Projekt und sicherte so, dass weiterhin alle Frauen – auch mit kleinem Geldbeutel – teilnehmen können. Kommen Sie doch auch mal vorbei, bringen Sie Ihre Lieblingsrezepte mit und probieren Sie die Köstlichkeiten der anderen Frauen: Nächstes Treffen ist am 21.08.2018 in der Gemeinschaftsunterkunft Bitterfelder Straße 11 und dann am 04.09.2018 im Familienzentrum FELIX, Zühlsdorfer Straße 16-18.

Kultur geht durch den Magen

Bericht auf der Berliner Quartiersmanagement-Website u.a. über Aktivitäten von BENN in Hellersdorf:
Oft über hundert verschiedene Nationen und Kulturen zusammen: das ist Alltag in den Quartiersmanagementgebieten. Interkulturelle Kochabende sind deshalb eine ideale Gelegenheit sich kennenzulernen, denn was verbindet mehr als gutes Essen?Unter dem Motto „In 80 Tellern um die Welt“ lädt die Nachbarschaftsinitiative Solinar im Richardkiez regelmäßig zu internationalen Kochabenden. Ob Spaghetti oder Arabisch – zu essen gibt es immer wieder was anderes. Neben Rezepten und Kochtipps werden auch Erfahrungen und Ideen ausgetauscht. Für viele ist der Kochabend deshalb auch eine Gelegenheit, um Anschluss zu finden und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Nicht der einzige Kochabend

Auch im Quartiersmanagementgebiet Boulevard Kastanienallee wird interkulturell gekocht. Mit einer original italienischen Lasagne startete dort die neue Veranstaltungsreihe im Café „Interfix“. Auch hier wurde schnell klar: kochen ist mehr als Gemüse schälen, Zwiebeln schneiden und Soße umrühren.

Weiterlesen