Hellersdorf-Nord: Projekt „Wohnung finden und mehr“

Das Projekt Ponte unterstützt ab sofort finanziell das Angebot des wichtigen Projektes „Wohnung finden und mehr“ welches im „Bunten Haus“ in Hellersdorf-Nord angeboten wird! Wir bedanken uns an dieser Stelle schon bei der Leiterin des „Bunten Hauses“ Frau Katrin Rother für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit!

Wir freuen uns als Projekt Ponte auch weiterhin über Veranstaltungen, Workshops, Feste und andere Ideen mit interkulturellem Bezug in den Stadtteilen Hellersdorf-Nord und Marzahn-NordWest, welche noch finanzielle oder/und organisatorische Unterstützung benötigen! Wir haben für 2018 noch genügend Mittel zur Verfügung stehen, um Eure Ideen mit bis zu 1.000 Euro zu unterstützen. Meldet Euch einfach telefonisch (0152/31771383), via Mail (ponte@pad-berlin.de) oder über Facebook (www.facebook.com/ProjektPonte)!

Hier findet Ihr Informationen zum Projekt „Wohnung finden und mehr“:

Unser Projekt findet im Mehrgenerationenhaus „Buntes Haus“, einer gemeinnützigen und öffentlich geförderten Einrichtung in der Hellersdorfer Promenade 14 in Hellersdorf statt. Der Offene Treff für alle Generationen ist unser zentrales Angebot. Hinzu kommen niedrigschwellige Bildungs- und Freizeitangebote, wie z.B. Kochen/Backen, Spielen, Sport, Kartenspiele für Seniorinnen, Kreativangebote, Cafe, Hausaufgabenhilfe, Sprach- und Leseförderung, Kleiderstube, Ausflüge und eben auch die Begleitung und Unterstützung von Menschen mit und ohne Migrations- oder Fluchthintergrund in allen Lebenslagen.

Unsere Besucher*innen/Nutzer*innen und ehrenamtlich Aktive sind zu 95% Menschen, die in Armut leben und auf Transferleistungen (ALG II, Sozialgeld, Asylbewerberleistungen) angewiesen sind und überwiegend aus dem direkten Umfeld des Hauses stammen. Alle Angebote sind KOSTENLOS.

Ein seit letztes Jahr neues Angebot ist die Nachfrage von Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund bezüglich der Unterstützung und Begleitung in allen Lebenslagen als Teil der Beratungs- und Unterstützungsangebote für alle Menschen extrem angestiegen.

Für die Menschen mit Migrations- oder Fluchterfahrung sind insbesondere unsere Kleiderstube, der Spielraum, die Sprachförderung und die Beratung und Begleitung zu allen Themen ihres neuen Lebens die wichtigsten Angebote, die sie wahrnehmen.

Keep reading →

„Upcycling bis die Ohren klingeln“ – Workshopreihe ist gestartet!

Das Haus Babylon schreibt über den Auftakt der vom Projekt Ponte geförderten Workshopreihe:

Unfassbar – eine Glasflasche braucht 8000 Jahre um zu verrotten?!?…Das haben wir heute gelernt, denn „Upcycling bis die Ohren klingeln“ hat heute begonnen. Unser neues Projekt zum Thema Plastik, Müll und Upcycling ist gemeinsam mit den Frauen von BUNDjugend e.V. wunderbar gestartet. Wir haben gelernt was Plastik ist und haben tolle Portmonees gebastelt.
#upcycling #upcyceln #hausbabylon #hellersdorf #müll #plastic #plastik #sozialearbeit #ponte #pad BUNDjugend Berlin Projekt „Ponte“

Mehr Bilder findet Ihr hier.

Haus Babylon/Hellersdorf-Nord: „Upcycling bis die Ohren klingeln“

Das Projekt Ponte fördert über seinen Aktionsfonds den interkulturellen Workshop „Upcycling bis die Ohren klingeln“! Zielgruppe sind „alte“ und „neue“ Besucher*innen des Haus Babylon, sowie aus den Unterkünften für Geflüchtete der Umgebung. Kinder und Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung und Migrationsbiographie im Alter von 6-18 Jahren. Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit mit dem Haus Babylon! Bei Interesse an dem Workshop (Die Termine sind der 31.5. und der 13./14.6.2017) bzw. Fragen, wendet Euch per Mail an Tinka vom Haus Babylon: babylon_tinka@yahoo.com

Auch ansonsten bietet das Haus Babylon zahlreiche tolle interkulturelle Veranstaltungen an! Mehr Infos findet Ihr auf der Website (www.haus-babylon.de) oder im aktuellen Monatsprogramm: http://www.haus-babylon.de/fileadmin/user_upload/Programm_Mai_2017.pdf

Hintergrundinfos zum Workshop:

„In Zusammenarbeit mit dem Team des „Die-Bandarbeiter e.V.“  planen wir im Mai/Juni des Jahres 2017 für die JFE des Haus Babylon einen vielseitigen, mehrtägigen Upcycling/Musik Workshop, der die Thematiken von Müll, Verantwortung, Müllkrise, Musik, Musikinstrumentenbau, Re- und Upcycling bearbeiten und verbinden soll. Dazu setzen wir ein zweitägiges Projekt an, welches zunächst die Müllproblematik und die Ideen des Upcycling vermittelt und in einem Musik- und Bandcoaching Workshop mündet. Die Instrumente werden dabei von den Teilnehmer*innen selber, im Sinne des Upcycling aus vermeintlichem Müll, gebastelt und gestaltet. So planen wir Schlagzeuge aus Farb- und Mülleimern und Blasinstrumente aus Rohren zu kreieren. Dies ergibt einen schlüssigen Zusammenhang zwischen den diversen Themenfeldern.

Dem inhaltlichen Zweck übergeordnet zielt diese Veranstaltung darauf ab, unseren neuen Besucher*innen aus der den umliegenden Unterkünften für Geflüchtete, in unser tägliches offenes Programm durch aktive Teilhabe zu integrieren. Ganz bewusst beantragen wir hier nicht einen erneuten Sensibilisierungs- oder Kommunikationsworkshop. Die Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen im Haus Babylon ist vor allen Dingen erfolgreich durch seinen routinierten, offenen Umgang mit Menschen mit Fluchterfahrung. Wir wollen unsere „alten“ Besucher*innen für die Bedarfslagen der neuen Besucher*innen sensibilisieren, ohne die schwierige Lebenssituation dieser Menschen permanent in den Fokus unseres Einrichtungsalltags zu schieben. Wir glauben fest daran, dass Sprach- und Kulturbarrieren in unserem Haus am Besten durch gemeinsame, niedrigschwellige und zielführende Projekte abgebaut werden können. Bei Projekten, die künstlerische und handwerkliche Fähigkeiten verlangen, erzielen wir einerseits den Abbau von Vorurteilen beidseitig, anderseits können wir Verantwortung und Zugehörigkeit schaffen, indem Kinder und Jugendliche aktiv an der Gestaltung ihrer Freizeiteinrichtung mitwirken können.“

Dem Projekt Ponte stehen für das Jahr 2017 und die Sozialräume Hellersdorf-Nord und Marzahn-Nord noch Aktionsmittel zur Verfügung! Falls Ihr ebenfalls Lust habt ein interkulturelles Projekt auf die Beine zu stellen, lest Euch den Aufruf zum Aktionsfonds durch http://ponte.pad-berlin.de/aktionsfonds-projekt-ponte/ und kontaktiert uns bei Fragen bzw. Interesse an einer Zusammenarbeit!

Projekt Ponte – Interkulturelle Orientierungs- und Nachbarschaftsvermittlung

Leitung: Moritz Marc

Telefon:   0152 31 77 13 83

E-Mail:    ponte@pad-berlin.de

Facebook: www.facebook.com/ProjektPonte/

Website: http://ponte.pad-berlin.de

Aktionsfonds Ponte für das Jahr 2017 geht in die zweite Runde!

Ihr könnt in Marzahn-Nord und Hellersdorf-Nord weiterhin Projektideen bis zu 1.000 Euro einreichen! Für ein beratendes Gespräch stehen wir Euch jederzeit zur Verfügung. Für die zweite Vergaberunde im Jahr 2017 solltet Ihr Eure Anträge bis spätestens 22.6.2017 bei uns eingereicht haben!:

Dem Projekt Ponte stehen für seine interkulturelle Orientierungs- und Nachbarschaftsvermittlung Aktionsmittel in Höhe von 4.000 Euro je Sozialraum und Jahr (2017 und 2018) zur Verfügung, um besondere Maßnahmen (Projekte, Ideen) umzusetzen!

Falls Ihr als Träger, Vereine oder Initiativen eigene Ideen oder Projekte habt, welche Ihr gerne zur Förderung der interkulturellen Begegnung in den Sozialräumen rund um die Gemeinschaftsunterkünfte in Marzahn-Nord (MUF in der Wittenberger Straße 16) und Hellersdorf-Nord (Tempohome in der Zossener Straße) umsetzen würdet, könnt Ihr Euch ab dem 6.2.2017 an unser Projekt wenden!

Weiterlesen

Aktionsfonds Projekt Ponte 2017: Ideenaufruf!

Berlin, 6.2.2017

Bürgerinnen und Bürger können Projektförderung bis 1000 Euro beantragen

In Marzahn-NordWest und Hellersdorf-Nord startet ab Februar 2017 ein Aktionsfonds des Projekts Ponte – Interkulturelle Orientierungs- und Nachbarschaftsvermittlung. Dieser richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, kleine Initiativen und Projekte und Jugendliche bzw. junge Erwachsene, die sich für die interkulturelle Begegnung zwischen Einheimischen, schon länger hier lebenden Migrant*innen und Geflüchteten, für ein soziales Miteinander (=soziale Integration) bzw. für Demokratie & Toleranz und gegen Rechtsextremismus und Rassismus einsetzen wollen. Es können Anträge bis 1.000 Euro gestellt werden.

Dem durch das Programm Zukunftsinitiative Stadtteil II (ZIS II) Teilprogramm „Soziale Stadt“ geförderten Projekt Ponte stehen für seine interkulturelle Orientierungs- und Nachbarschaftsvermittlung Aktionsmittel in Höhe von 4.000 Euro je Sozialraum und Jahr (2017 und 2018) zur Verfügung, um besondere Maßnahmen (Projekte, Ideen der vor Ort lebenden Menschen) umzusetzen!

Falls Ihr eigene Ideen oder Projekte habt, welche Ihr gerne zur Förderung der interkulturellen Begegnung in den Sozialräumen rund um die Gemeinschaftsunterkünfte in Marzahn-Nord (MUF in der Wittenberger Straße 16) und Hellersdorf-Nord (Tempohome in der Zossener Straße) umsetzen würdet, könnt Ihr Euch zur Beantragung von Fördergeldern ab 6.Februar 2017 an unser Projekt wenden!

Zeitraum der Beantragung: 6.2.- 6.11.2017 – Die geförderten Ideen & Projekte müssen bis 1.12.2017 durchgeführt werden, damit diese noch im laufenden Kalenderjahr abgerechnet werden können!

Keep reading →