Breakdance Project Uganda in Marzahn-NordWest gestartet

Seit vergangener Woche ist ein Mitglied des Uganda Breakdance Projekt mit Unterstützung des Projekts Ponte und der Spielplatzinitiative e.V. für knapp vier Wochen in unserem Bezirk unterwegs, um auf den Abenteuerspielplätzen in Marzahn-Nord und -West sowie in den Geflüchtetenunterkünften im Stadtteil Tanzprojekte u.a. gemeinsam mit hier lebenden migrantischen, einheimischen und geflüchteten Jugendlichen durchzuführen! Tanzen und Musik verbindet und stärkt das soziale und friedliche Miteinander! Wir freuen uns sehr darüber, dass Fahadhi ein Visum bekommen hat, um ehrenamtlich mit unseren Kindern und Jugendlichen in unserem Kiez zu arbeiten. Mehr Infos und Videos zum Breakdance Project Uganda findet Ihr hier: https://www.facebook.com/breakdanceprojectuganda/

Der Roma-Kulturtag war sehr gut besucht

Als Projekt Ponte bedanken wir uns ebenfalls bei allen am 5.Romakulturtag Beteiligten! Es war wieder ein sehr gelungenes Fest auf dem Abenteuerspielplatz MarzahnWest:
Der AWO Berlin Spree-Wuhle e.V. lud ein und viele Besucherinnen und Besucher kamen an 18. Mai 2018 auf den Abenteuerspielplatz der Spielplatzinitiative Marzahn e.V. nach Marzahn West. Am 5. Roma-Kulturtag wurde geboten: Roma-Polska-Musik, Zauberkunst, Pony-Reiten, Kinderschminken, Lagerfeuer, Stockbrot, Grill-Leckereien, Zuckerwatte, Kuchen, Kaffee und andere Getränke. Bei Gesprächen kamen sich die Gäste trotz diverser Sprachprobleme näher. Es wurde getanzt und gelacht und das Wetter spielte auch mit.
 

Gelungene Saisoneröffnung auf dem Abenteuerspielplatz Marzahn West

Via Kiezbericht:

Ostern war kaum vorüber und die Saison auf dem Abenteuerspielplatz der Spielplatzinitiative Marzahn e.V. an der Ahrensfelder Chaussee in Marzahn West ging gleich in die Vollen. Am 3. April 2018 starteten Menschen und Tiere; als würden sie sich über das schöne, warme Frühlingswetter besonders freuen. Die Pferde ließen sich geduldig Runde um Runde – jeweils mit einem Kind auf dem Rücken – über das Gelände führen. Matthias Bielor zeigte seinen Gästen den zur Werkstatt umgebauten Container und weitere neue Gebäude. Diverse Sprayer konnten sich phantasievoll an einer Bauwand versuchen. Die Verkehrsschule nahm sich der Kleinen an und führte sie in die Handhabung von Rädern und Schutzhelmen ein. Und der Hit war die Gruppe von Kids, die sich unter Beteiligung ihres Trainers auf der Bühne verrenkte, tobte, auf den Köpfen stand und sich verdrehte, daß es durch Mark und Bein ging. Zur Stärkung der Teilnehmer und Gäste gab es reichlich Leckereien sowie Getränke und auch das Musikangebot ließ keine Wünsche offen. Prody Solar hat auf einem separaten Stand die Besucherinnen und Besucher auf Solartrockner und -heizungen hingewiesen, die sich vorwiegend zur Verwendung in gärtnerischen Anlagen zu eignen scheinen.

Weiterlesen

Vietnamesisches Barbeque auf dem Abenteuerspielplatz Marzahn West

Der Kiezberichterstatter Herr Götte schreibt:

Der Barbeque-Nachmittag am 9. Juli 2017 auf dem Abenteuerspielplatz in Marzahn West wurde zu einer echt interkulturellen Veranstaltung. Neben Vietnamesen hatten sich auch zahlreiche  Bewohnerinnen und Bewohner aus den umliegenden Gemeinschafts-Unterkünften eingefunden, um zusammen einen entspannten Nachmittag zu erleben. Es versteht sich von selbst, dass für die Kids spielerisch gesorgt wurde und dass von den angebotenen Speisen und Erfrischungen ausreichend Gebrauch gemacht wurde. Das Highlight des Nachmittags war die „Hippler-Feuer-Jonglage-Show“, die mit viel Applaus bedacht wurde. Nach Ansicht des Kiezredakteurs hätten sich durchaus mehr vietnamesische Bewohnerinnen und Bewohner an diesem wunderbaren Nachmittag auf dem Abenteuerspielplatz beteiligen können.

Quelle

Abenteuerspielplatz lockt mit Pumptrack

Die „Berliner Woche“ schreibt:

Marzahn. Der Abenteuerspielplatz Marzahn-West hat für vier Wochen eine neue Attraktion. Ein moderner Pumptrack lockt BMX-Fahrer, Skater und andere Sportler an.

Ein Pumptrack ist eine besondere Mountainbikestrecke und als Rundkurs meist aus Erde oder Lehm geschaffen – oder aus Kunststoff wie auf dem Abenteuerspielplatz Marzahn-West in der Ahrensfelder Chaussee 26.

Die Anlage misst im Durchmesser rund 30 Meter. Sie weist die charakteristischen Hebungen und Senkungen in ihrem Profil auf. Das Besondere an einem Pumptrack ist, dass sich die Nutzer nicht durch das Treten von Pedalen oder Abstoßen mit ihren Füßen fortbewegen. Sie setzen lediglich ihr Körpergewicht ein, das durch Verlagerungen des Körpers für Beschleunigung sorgt.

Weiterlesen