Quartiersmanagement stellt Pläne für die Neugestaltung des Boulevards Kastanienallee vor

Die „Berliner Woche“ schreibt:

Der Boulevard Kastanienallee wird erneuert und umgebaut. Dafür stehen 300 000 Euro aus dem Bundesprogramm „Soziale Stadt“ zur Verfügung. Weitere 300 000 Euro steuert die Deutsche Wohnen AG bei.

Damit nimmt eine der wichtigsten Aufgaben das Quartiersmanagements an Fahrt auf: Das Erscheinungsbild des Boulevards zu verbessern und mit neuen Angeboten die Fußgängerzone attraktiver zu machen. Letztendlich soll das Lebensgefühl und die Identifikation der Bewohner des Kiezes verbessert werden.

Als Partner steht dem Quartiersmanagement der Verein „bwgt“ zur Seite. Er engagiert sich in Berlin bei der Schaffung gesundheitsorientierter Spiel-, Sport- und Bewegungsangebote. Dabei bezieht er die Betroffenen, die Anwohner oder Nutzer ein. Auch hierfür steht sein Kürzel, dass so viel wie „bewegt“ bedeuten soll.

Weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.