Neue Zahlen der Sozialverwaltung – Nur noch 17 Turnhallen mit Flüchtlingen belegt

Der „rbb“ berichtet:

Schulen und Vereine können darauf hoffen, dass die Turnhallen in Berlin bald wieder für den Sport zur Verfügung stehen. Denn Dank eines Strategiewechsels in der Sozialverwaltung konnten viele Flüchtlinge in andere Unterkünften umziehen.

In Berlin werden derzeit noch 17 Turnhallen als Notunterkünfte für Flüchtlinge genutzt. Das teilte eine Sprecherin der Berliner Sozialverwaltung dem rbb mit. Im November waren es noch 38 Hallen. Damals sah das Landesamt für Flüchtlinge keine Möglichkeit, 2016 auch nur eine weitere Turnhalle freizubekommen – doch Berlins neue Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Linke) vollzog einen Strategiewechsel.

Weiterlesen