Marzahn-NordWest: „Bye Bye Soziale Stadt“

Laut eines Berichtes des Quartiersmanagements Marzahn-NordWest steht die Verstetigung nun definitiv fest:

Lieber Bürger*innen,

am Montag, den 16.04.2018, hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen gegenüber den Quartiersratssprecher*innen und dem Quartiersmanagement mündlich die endgültige Entscheidung über den Fortbestand des Gebietes Marzahn NordWest verkündet. Marzahn NordWest wird als Gebiet verstetigt. Die offizielle schriftliche Mitteilung an den Träger steht noch aus, ist allerdings Formsache. Was bedeutet das für den Stadtteil? Zunächst einmal werden nicht viele Veränderungen sichtbar sein. Projekte, die derzeit laufen, werden noch bis zu ihrem avisierten Ende fortbestehen, dass Quartiersmanagement Team wird weiterhin für Belange der Bürger*innen ansprechbar sein und auch der Quartiersrat wird fortbestehen, wenngleich nun die Aufgaben und das Mandat neu gefunden werden müssen. Mit einer Ausnahme wird es allerdings keine größeren Neuprojekte mehr geben und auch die Finanzierung für andere Vorhaben wird nicht mehr verfügbar sein. Sicher ist, dass aber zumindest bis Ende 2020 der Aktionsfonds (Bürgerfonds) weiterhin bestand haben wird.

Mit Einleitung der Verstetigung beginnt ein neuer Abschnitt, eine Übergangsphase, die wir gemeinsam mit Ihnen gestalten wollen und die zum 31.12.2020 endet. Wie dieser Prozess gestaltet werden kann, möchten wir auch von Ihnen wissen und werden neben einer Befragung im Sommer auch eine Stadtteilversammlung am 25.08.2018 auf dem Gelände der Marcana Schule organisieren, bei der sie die Möglichkeit haben Ihre Vorstellungen einzubringen und – viel wichtiger – zu schauen wie sie sich persönlich mit Ihren Interessen einbringen können.

Ihr QM-Team

Quelle