Marzahn: Die neue Seite der Plattenbauten

Sehr lesenswerter Artikel der Berliner Morgenpost zur Neu- und Umgestaltung von Plattenbauvierteln in Marzahn und anderswo:
 
Marzahn. Wer in Berlin mit der S-Bahn nach Marzahn fährt, sieht das Plattenbaugebirge schon von Weitem. Es hat Ähnlichkeit mit dem Vorort einer US-amerikanischen Stadt: autogerecht gebaut, aneinandergereihte Hochhäuser zwischen Grünflächen, eine Shopping Mall, Fast-Food-Lokale und Discounter. Der Weg zu Fuß zur Adresse von Shirley Langfeld und Marco Heizmann, die in ihre Wohnung einladen, führt an einer vierspurigen Straße entlang zu einem von Autos voll geparkten Platz. Sie wohnen in einem Hochhaus, einer WBS-70-Platte mit knallfarbiger Fassade. Im 21. Stock bewohnt das junge Paar eine 100-Quadratmeter-Wohnung, die durch versetzte Wände aus zwei kleineren Wohnungen zusammengelegt wurde.