Landtag bestärkt Programm „Tolerantes Brandenburg“

Der „rbb“ berichtet:

Der Brandenburger Landtag hat sich demonstrativ hinter das Handlungskonzept „Tolerantes Brandenburg“ gestellt. Eine Mehrheit aus rot-roter Koalition, CDU und Grünen sprach sich am Freitag dafür aus, das Programm gegen Rechtsextremismus und Fremdenhass noch weiterzuentwickeln.

Damit stellten sie sich gegen einen Antrag der AfD, die gefordert hatte, das Programm aufzugeben. Sie hält „Tolerantes Brandenburg“ für einseitig, weil Linksextremismus nicht berücksichtigt werde. Die AfD warf SPD und Linken vor, die Partei in die rechte Ecke stellen zu wollen.

Weiterlesen