Campus Marzahn: Wohnungsnot drängt Studierende an den Stadtrand

Der „Berliner Kurier“ schreibt:

Aus ihrer Wohnung schaut Nora Donath auf den Zehngeschosser gegenüber. 18 Fenster pro Etage reihen sich dort aneinander, 180 insgesamt. Keine Balkone, keine Blumenkästen. Nora Donath hat sich verknallt in den Ausblick, sagt sie – auf den zweiten Blick.

Die 20-Jährige wohnt im achten Stock eines Plattenbaus, „auf einer Höhe mit den Baumkronen“, wie sie sagt. Nora Donath ist Studentin und hat vor einem halben Jahr ihren Wohnsitz beim Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf angemeldet. Wenn sie erzählt, wo sie lebt, gucken Kommilitonen verwundert. Freunde sagen, sie könne ja bald eine WG im Zentrum suchen.

Weiterlesen