Brandenburg: Zahl rassistischer Straftaten bleibt hoch

Die „Berliner Morgenpost“ berichtet:

Die Zahl der Straftaten gegen Flüchtlinge und ihre Unterkünfte in Brandenburg bleibt hoch. Im ersten Quartal dieses Jahres registrierte die Polizei 57 Übergriffe gegen Flüchtlinge und ihre Unterkünfte, nach 61 in den ersten drei Monaten, wie aus der Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der Landtagsabgeordneten Andrea Johlige (Linke) hervorgeht.

Weiterlesen