Bärgida und „Wir für Deutschland“: Ja, sie marschieren immer noch

Die „taz“ schreibt:

Bärgida marschierte am Montag zum 173. Mal durch Berlin. Diesmal traf man auf eine zweite rechte Kleingruppe.

BERLIN | Ja, es gibt sie immer noch. Bärgida, der Berliner Ableger von Pegida, diesen selbst ernannten patriotischen Europäern gegen die Islamisierung des Abendlandes, marschierte am Montag zum 173. Mal durch Berlin. 173 Mal, das sind fast dreieinhalb Jahre.

„Leute, es kann losgehen“, sagt der Anmelder der Bärgidisten-Demo um 18:45 Uhr am Berliner Hauptbahnhof. Der Mann in Latschen und grauem Tanktop freut sich: „Ich glaub wir sind so 30 Leute, oder? Toll!“ Auch toll: Gleich werde man am Berliner Zoo auf die rechtspopulistische Bewegung „Wir für Deutschland“ treffen. Deswegen: Schnell rein in den Bahnhof, rauf aufs Gleis, rein in die S-Bahn. Begleitet von der Polizei.

Weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.