Anschlag in Halle: Der Sturm, vor dem wir euch gewarnt haben

Via „Migrationsrat Berlin“:

Was wir jetzt brauchen, sind Maßnahmen, die uns schützen – aber nicht durch Kameras und Mauern, sondern durch den Erhalt und die Sicherung unserer selbstorganisierten Strukturen: Strukturen von Menschen of Color, Jüdischen Menschen, Schwarzen Menschen, Rrom*nja und Sint*ezza, LSBTIQ, Menschen mit Behinderungen – alle gleichzeitig. Oder in kurz: Opfergruppen des Nationalsozialismus.

„[… D]as ist kein Alarm, das ist die Katastrophe. Alarmzeichen waren es, als halbe Schweinehälften vor die Synagogen geschmissen wurden, Menschen auf der Straße angepöbelt oder ein Politiker von einem Vogelschiss sprach. Das hier ist der Sturm, vor dem wir euch gewarnt haben. Und wir, das sind die, die seit Jahren die Gefahr rechter Angriffe unterstreichen, die den NSU, die Ermordung von Walter Lübcke, den Aufstieg der AfD, die Hetzjagd von Chemnitz und die brennenden Asylunterkünfte als Zeichen deuteten.“ Weiterlesen hier.

#Demokratiefördergesetz #Halle #Rassismus #Antisemitismus

An dieser Stelle findet Ihr eine von der Koordinierungsstelle für Demokratieentwicklung Marzahn-Hellersdorf erstellten Sammlung von interessanten und lesenswerten Presseberichten, Meinungen und Kommentaren rund um den rechtsterroristischen Anschlag von Halle:

Terrorziel Synagoge – der tödliche Geist des Antisemitismus (Tagesspiegel, 9.10.2019)

Antisemitische Angriffe in Deutschland: Die lange Spur des Judenhasses (taz, 10.10.1019)

Terror und die Mitte der Gesellschaft: Kollektiver Einzeltäter (taz, 10.10.2019)

Antisemitismus:Die Rückkehr des Hasses (Süddeutsche Zeitung, 10.10.2019)

Rechtsextremer Täter in Halle: Der virtuelle Terrorist (taz, 10.10.2019)

„Deutschland trägt Davidstern“ Berliner Juden fordern ein Zeichen der Solidarität (rbb, 10.10.2019)

Wie lange will man das dulden? (Freitag, 10.10.2019)

Diese Dinge sprechen eine Sprache (Zeit, 10.10.2019)

Rechtsextremismus in Halle: Wo Hass gesät und Gewalt geerntet wird (mdr, 10.10.2019)

Anschlag in Halle: Er ist nicht allein (Zeit, 10.10.2019)

»Der Terror ist Teil des Rechtsrucks« (Neues Deutschland, 10.10.2019)

»Wie durch ein Wunder ist nicht noch mehr Unheil geschehen« (Neues Deutschland, 10.10.2019)

Konsequenzen aus Halle „So wie bisher kommen wir nicht weiter“ (ZDF, 10.10.2019)

Anti-Rassismus-Organisation fordert Taten statt Worte (Deutschlandfunk, 10.10.2019)

Rechtsextremismus„Eine ungeheure Bedrohung wächst heran“ (Tagesschau, 10.10.2019)

Jüdische Gemeinde Berlin nach Halle: „Synagogen brauchen einen Terror-Alarm-Knopf“ (Tagesspiegel, 10.10.2019)

Martina Renner (Linke): „Rechte Szene ist bewaffnet wie nie“ (Deutschlandfunk, 11.10.2019)

Ich bin Jüdin (Freitag, 11.10.2019)

Stadt der Wölfe (Freitag, 11.10.2019)

Nach dem Anschlag in Halle: Unbekannter zahlte Geld an Attentäter (Tagesspiegel, 11.10.2019)

Mörderischer Terror von rechts (Blick nach Rechts, 11.10.2019)

Immer wieder rechte Gewalt in Deutschland (Süddeutsche Zeitung, 11.10.2019)

Jom-Kippur-Anschlag von Halle: Was wäre, wenn wir zurückschlagen? (Deutschlandfunk Kultur, 11.10.2019)

Antisemitismus-Forscher von Anschlag in Halle nicht überrascht (PNN, 11.10.2019)

Gamification und der Anschlag von Halle: Rechter Terror als Event (taz, 11.10.2019)

Rechtsterrorismus: Alarmzeichen verdrängen seit 1945 (Zeit, 11.10.2019)

Die Ursachen der Wahnsinnstat: Wir züchten uns Täter wie Stephan B. selbst heran (Tagesspiegel, 12.10.2019)

»Antisemitismus muss in jeder Form benannt werden« (Neues Deutschland, 12.10.2019)

Gegen Antisemitismus und Rassismus: Mehrere Tausend Teilnehmer bei #Unteilbar-Demo in Berlin (rbb, 13.10.2019)

„Unteilbar“ gegen Antisemitismus: Tausende setzen in Berlin ein Zeichen für die offene Gesellschaft (Tagesspiegel, 13.10.2019)

Nach Anschlag in Halle: Proteste gegen Antisemitismus (taz, 13.10.2019)

Die Terror-Influencer – und wo sie gedeihen (Spiegel, 13.10.2019)

Der Anschlag von Halle: Die Rückkehr der alten Dämonen (Tagesspiegel, 13.10.2019)

Antisemitismusforscher Benz„Wir haben eine neue Hemmungslosigkeit in der Gesellschaft“ (Deutschlandfunk, 13.10.2019)

Philosoph Julian Nida-Rümelin: Der antisemitische Bodensatz ist „wieder sehr massiv“ (Deutschlandfunk, 13.10.2019)

Töten als Spiel: Das rechtsextreme Umfeld des Attentäters von Halle (mdr, 14.10.2019)

Nach Terror von Halle: Mehr Geld für Demokratieförderung gefordert (Migazin, 14.10.2019)

Nach dem Anschlag (Freitag/Transit Magazin, 14.10.2019)

Anschlag in Halle: Immer neue Sicherheitsgesetze helfen nicht (Zeit, 14.10.2019)

Forderungen nach dem Anschlag von Halle: Politik reagiert auf Terrortat (taz, 14.10.2019)

Thüringens Verfassungsschutz-Chef : „Wir haben davor gewarnt, dass es jederzeit passieren kann“ (Zeit, 14.10.2019)

Anschlag von Halle:Die wirre Welt des Attentäters (Spiegel, 14.10.2019)

CDU legt Papier gegen Rechtsextremismus vor (Migazin, 15.10.2019)

Debatte über Gamer-Szene: Highscore fürs Morden (Süddeutsche Zeitung, 15.10.2019)

Psychogramm des Halle-AttentätersStephan B. hat sich im Internet radikalisiert (mdr, 15.10.2019)

Forderungen für Kampf gegen Rechtsextremismus: Mehr Personal, strengere Gesetze, schnellerer Zugriff (Spiegel, 15.10.2019)

Antisemitismus: Dieser brüllende Schmerz (Zeit, 15.10.2019)

Rechter Terror in Halle: Der Täter aus dem Nichts (Frontal 21, 15.10.2019)

Nach rechtsextremem Terror in Halle: AfD-Politiker nennt Angriff auf Synagoge „Sachbeschädigung“ (Tagesspiegel, 15.10.2019)

Nach Anschlag in Halle: Worte mit vielen Anschlägen (Tagesspiegel, 15.10.2019)

Anschlag in Halle – Wohnung in Mönchengladbach durchsucht (Süddeutsche Zeitung, 16.10.2019)

Neue Hinweise zum Tatverdächtigen von Halle (Frontal 21, 16.10.2019)

Für »Nie wieder« ist es längst zu spät (Süddeutsche Zeitung, 16.10.2019)

Reaktionen auf Anschlag in Halle: Aktionismus? Ja, aber richtig (taz, 16.10.2019)

Wo man nichts gegen Juden hat (Jungle World, 17.10.2019)

„Es gab diesen Tätertypus in Deutschland schon“ (mdr, 17.10.2019)

»Eine Überraschung war es nicht« (Jungle World, 17.10.2019)

Die Einflüsterer (17.10.2019, Jungle World)

Ich bin kein Problem (Freitag, 19.10.2019)

Solidaritätskonzert in Halle (Süddeutsche Zeitung, 20.10.2019)

„Das Problem sind Männer, die dafür sorgen, dass die patriarchale Gesellschaftsordnung aufrecht erhalten wird“ (Deutschlandfunk, 20.10.2019)

Anschlag von Halle – inszeniert wie ein Ego-Shooter (Der rechte Rand, 21.10.2019)