Angebot für Laloka

Via „LichtenbergMarzahn+“:

Hellersdorf. Es gibt Hoffnung für die Weiterführung des Lalokas, ein Treffpunkt für geflüchtete und andere Menschen, am Hellersdorfer Boulevard Kastanienallee. Wie der Vermieter Deutsche Wohnen am Montag, 4. Februar, mitteilte, haben sich das Unternehmen und Marzahn-Hellersdorfs Immobilienstadträtin Juliane Witt (Linke), darauf verständigt, in den bisherigen Räumen des Treffs an der Schneeberger Straße 17 mittelfristig ein Angebot der Nahversorgung anzustreben. Zugleich werden die Deutsche Wohnen und der Verein Refugees Emancipation Gespräche für eine weitere mögliche Zwischennutzung sowie eine dauerhafte Unterbringung an anderer Stelle im Quartier aufnehmen. Wie berichtet, hatte die Einrichtung im Dezember 2018 zunächst schließen müssen, weil der Mietvertrag nicht verlängert wurde.

Weiterlesen