3500 Angriffe auf Flüchtlinge im vergangenen Jahr

Der „Tagesspiegel“ berichtet:

Durchschnittlich zehn Mal am Tag wurden im vergangenen Jahr Übergriffe auf Flüchtlinge oder Asylunterkünfte gemeldet. 560 Menschen wurden verletzt – darunter 43 Kinder.

Im vergangenen Jahr hat es einem Zeitungsbericht zufolge insgesamt 3533 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylunterkünfte gegeben. Dies geht aus einer Auswertung der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervor, aus der die Zeitungen der Funke Mediengruppe am Wochenende berichteten. Zudem gab es 217 Attacken gegen Hilfsorganisationen oder freiwillige Asyl-Helfer. Demnach wurden 2545 Angriffe auf Flüchtlinge außerhalb ihrer Unterkünfte gezählt. Hinzu kommen 988 Angriffe auf Flüchtlingsheime – 2015 hatte es 1031 gegeben. Im gesamten Jahr 2016 wurden bei diesen Delikten 560 Menschen verletzt, darunter 43 Kinder.

Weiterlesen